Skandal! Das Fräulein fast Nackt!

Das Fräulein in nichts als ihrer Unterwäsche! Dabei wollte das Fräulein bloss zeigen wie schön ihr neuer Petticoat ist, der jetzt endlich abgeschlossen ist.

Darin verarbeitet hat sie 4 Meter Tüll, 2 Meter Organza, 23 Meter Schrägband, 2 Meter Gummiband, und um die 200 Meter Garn. Der Petticoat hat 3 Lagen mit je 3 Stufen, die beiden äusseren Lagen sind Tüll, die innere Organza. Im ganzen hat das Fräulein 1152 Rüschen abgesteckt (das hat sie nicht gezählt, aber aus der Methodik ausgerechnet – beim Rüschen abstecken ist viel Zeit zum überlegen) und noch etliche mehr Stecknadeln gesteckt und wieder entfernt.

Dazu gehört hat sie unter anderem verschiedene Rockabilly und Psychobilly Zusammenstellungen, aber auch die ungekürzten Hörbücher „Excession“ (ein Science Fiction Roman von Iain M. Banks) und ganz gruftig „Frankenstein, or The Modern Prometheus“ von Mary Shelley. Das letztere kann das Fräulein im übrigen nur weiterempfehlen, das ist ein wahres Meisterstück, ob ihrs jetzt selber lest oder als Hörbuch quasi vorgelesen bekommt.

Aber ja, zum das Fräulein über Literatur schwafeln hören seit ihr ja nicht da, oder so nimmt das Fräulein mal an. Deshalb erst mal ein Bild vom (endlich – tief durchatmen) fertigen Petticoat, und dann das versprochene Skandalfoto (deshalb seid ihr ja da, gebt es zu).

Getragen werden soll der Petticoat übrigens definitiv zum WGT, wohl am liebsten zum Brunch der Vampyre. Damit das Fräulein dann nicht auch in ihrer Unterwäsche dasteht muss bis dahin sicher noch der Rest des Outfits gezaubert werden.

Advertisements

Ein Gedanke zu “Skandal! Das Fräulein fast Nackt!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s