Kochen kann sie auch!

Letzte Woche hatte das Fräulein Geburtstag, und wie es sich da gehört hat sie ein kleines Fest organisiert. Grosse Partys sind immer noch nicht ihr Ding, auch wenn die zwischendurch lustig sein können. Aber für sich selbst bevorzugt sie kleinere Feste, oder dann mit einer kleinen Gruppe gemeinsam an einem grösseren Fest zu feiern. Und deshalb hat sie nur mal einige wenige Leute zum Essen eingeladen.

Dabei hat das Fräulein natürlich davon profitiert das sie derzeit das Haus für sich alleine hat, und das das Haus einen schönen grossen Garten hat. Und da jetzt endlich Sommerwetter ist bietet sich das sehr gut an.

Wobei das schöne Sommerwetter schon fast wieder problematisch wurde, die Temperatur war letzte Woche jeden Tag über 35 Grad gestiegen (und soll weiterhin so bleiben). Da musste natürlich der Menüplan entsprechend angepasst sein. Zu trinken gabs deshalb Caipirinha auf viel Eis, und etwas ähnliches ohne Alkohol (das Fräulein ist ja brav und trinkt nicht, und das hatte sie in Berlin gekostet). Der ist dann auch sehr gut angekommen, so dass das Fräulein gegen ende des Abends in Verlegenheit kam weil sie kein Eis mehr hatte.

Gleich zur Ankunft hat das Fräulein auch ein Blätterteiggebäck nach eigenem Rezept gereicht, mit einer Bohnenpesto und frischem Gemüse drauf. So konnten die welche früher gekommen waren schon mal den ersten Hunger stillen, und hatten ein kleines Gegengewicht gegen den Alkohol. Als dann alle angekommen und sich niedergelassen hatten gabs zum Hauptgericht, noch immer sommerlich leicht, einen gemischten Salat mit in Rotwein geschmorten Pilzen und Brätlingen (die würde sie jedoch nächstes etwas deftiger würzen. Als Beilage dazu hatte das Fräulein frisches Focaccio gebacken.

Zur Nachspeise gab es dann, auch wenn einige Leser beim Stichwort Nachspeise an etwas anderes Denken (das ist ein Insiderwitz, entschuldigt), Mango- und Himbeersorbet garniert mit frischen Himbeeren und Mangoschnitzen.

All das ist bei ihren Gästen auch sehr gut angekommen, was das Fräulein natürlich sehr gefreut hat. Noch viel mehr hat sie jedoch gefreut das ihre Gäste alle einen vorzüglichen Abend hatten und sich blendend unterhielten. Und das ist an einem solchen Abend so oder so das wichtigste.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s