Jetzt die Hände warm kriegen

Jetzt hat das Fräulein ihren warmen Rock für den Winter. Ein schönes langärmeliges Oberteil hat sie auch schon fertig – das war ihr erstes ernstes Projekt mit Jersey und sie ist ziemlich zufrieden damit, sie hat daran auch zum ersten mal mit einer Zwillingsnadel gearbeitet, aber hier nicht weiter vorgestellt. Mit dem was sonst noch so in ihrem Kleiderschrank rum liegt dürfte sie für den Winter gewappnet sein, ausser es gäbe wieder einen scheusslich kalten wie letztes Jahr (was nicht zu erwarten ist).

Aber das Fräulein fährt gerne Fahrrad. Es ist für sie sogar bei weitem das wichtigste Verkehrsmittel in der Stadt. Das einzige durch das sie sich aufhalten lässt sind vereiste Strassen, auf denen kann sie nicht sicher fahren, aber seit sie in der Stadt wohnt ist ihr sonst noch kein Wetter in den Weg gekommen welches sie vom Fahrradfahren abgehalten hätte. Und da können die Finger gerne mal anfangen zu frieren.

Deshalb, aber nicht nur deshalb, hat sie jetzt angefangen Handschuhe zu nähen. So neu ist die Idee für sie nicht mal, schon im Spätsommer hatte sie mal einen ersten (sehr improvisierten) Versuch dazu gestartet, aber dann schnell gemerkt das Handschuhe doch etwas komplizierter sind und nicht ganz so einfach improvisiert werden können.

Nun hat sie aber eine Anleitung gefunden (hier klicken), und näht nach dieser mal ein erstes Probeteil. Den perfekten Stoff dazu hat sie auch schon gefunden, ein wunderschönes flauschig weiches Gewebe welches sich wie weichstes Wildleder anfühlt. Zuerst gibts jedoch ein Probeteil aus einem ähnlichen aber grell orangenen Stoff von dem sie noch ein Reststück hatte.

Später soll es dann sicher auch noch zu ihrem Steampunk Ensemble Handschuhe geben. Und überhaupt liebt sie Handschuhe, nicht nur von der visuellen Ästhetik her, sondern sie findet sie auch sehr sinnlich. Das englische Wort für Handschuhe, Gloves, empfindet sie dafür viel passender. Es vermittelt dem Fräulein nicht die gleiche Härte wie „Schuhe“, sondern hat einen Unterklang von eng umhüllen, an eine sanfte Barriere zwischen Haut und Umwelt welche trotzdem noch eine fast uneingeschränkte, in gewisser Weise fast gesteigerte Sinneswahrnehmung erlauben. Das Fräulein empfindet Handschuhe als unverschämt sinnlich, zum tragen, aber vor allem zum berühren und berührt werden.

Advertisements

Ein Gedanke zu “Jetzt die Hände warm kriegen

  1. ….ich bin immer wieder überrascht was der Kreativität deiner Hände so entspringt. Handlinge, das wäre ein passendes Wort dafür.
    Deine hier beschrieben Gedanken zu den Handlingen könnten von mir sein.

    LG
    SF

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s