Nach dem Wochenende

Das Fräulein ist zurück aus Deutschland, wo sie mit ihren Freundinnen und Freunden ein super angenehmes und entspanntes Wochenende verbracht hat. Solche Ausflüge von Zeit zu Zeit tun ihr richtig gut, sie bringen Abwechslung in ihr Leben, und gerade weil so viele ihrer Beziehungen übers Internet Bestand halten tut es sehr gut diese mit einem richtigen Treffen zu festigen.

Die Päckchen sind auch gut angekommen, zumindest zwei davon, vom dritten hat sie noch keine Nachricht erhalten. Und die beiden die angekommen sind haben auch Freude bereitet, was das Fräulein erst recht freut.

Gerne wäre sie am Wochenende auch Stoff kaufen gegangen, aber dann war die Zeit rings ums Treffen doch zu knapp, und das Wetter zu kalt, und da ist dann doch nichts draus geworden. Ein Päckchen voll mit Nähsachen hat sie aber trotzdem nach Hause gebracht, da sind drei Schliessen drin, 10 Meter Spiralfeder, 5 Meter Federstahl, 150 Endkappen in passenden Grössen, etliche Meter Schnürung, und etwas (1 Meter? 1 1/2? vielleicht sogar 2? das Fräulein ist zu müde im nachzusehen) schwarzen Coutil.

Die Schliessen sind je eine lange und eine kurze schmale Schliesse, die kurze ist inzwischen schon in das Unterbrustkorsett eingebaut an welchem sie arbeitet, dafür ist sie sicher stabil genug, die lange weiss sie aber ehrlich gesagt noch nicht so recht wozu sie sie benutzen wird. Die dritte Schliesse ist eine Löffelplanchette, die wird spannend und auch bald schon eingesetzt. Die Spiralfeder ist etwas dünn, aber der Shop bei dem sie bestellt hat hatte keine breitere auf Lager. Der Coutil ist auch ein Experiment, des öfteren liest sie in Foren und ähnlichem davon das der wirklich der beste Stoff sei für Korsetts. Aber sie liest auch immer wieder das Leute mit anderem Stoff auch gute Erfolge erziehlt haben, zumindest als Anfänger. Und selber hat sie ja auch schon ein paar Korsetts genäht ohne Coutil.

Aber das nächste ist für eine Freundin welche sich selbst als robust beschreibt, und das ihr fast alle Kleidungsstücke in viel zu kurzer Zeit kaputt gehen würden, einfach weil sie nicht solide genug verarbeitet sind. Und diese Freundin reduziert um 20 cm, das muss also doppelt halten. Entsprechend hat sich das Fräulein für Coutil entschieden, so ist es dann sicher solide und sie kann es mal ausprobieren (und im Fall der Fälle mehr davon bestellen und für alle Korsetts benutzen). Sie hat sich auch vorgenommen alles was irgendwie belastet wird an dem Korsett doppelt zu nähen (mit unterschiedlicher Stichlänge, das war ein Tip auf NuS). So sollte es hoffentlich halten.

Aber bevor sie da dran kommt hat sie noch vieles anderes vor. Donnerstag Morgen kommt Besuch aus St. Petersburg an der bis Sonntag Morgen bleibt, Sonntag Nachmittag hat sie ihre Suspension, und gerne möchte sie morgen (später heute) noch an den See die Eisgebilde fotografieren. Sehr viel wird sie wohl leider bis nächste Woche nicht zum nähen kommen.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s