Einmal Eng Geschnürt Bitte

Trotz Aufhängung und der immer noch nachklingenden Glücksgefühlen, und trotz des Wunsches in diesem Zustand der Wonne verweilen zu können, muss das Fräulein doch wieder weitermachen mit ihren Näharbeiten, sonst kommt sie nie dazu ihre WGT-Outfits anzufangen, geschweige denn fertig zu kriegen bevor es nach Leipzig geht.

Deshalb hat sie nun wie im vorletzten Beitrag erzählt an dem kleinen Korsett weitergemacht (klick macht gross):

Schrägband zuschneiden und annähen ist immer so eine Sache. Das Fräulein mag eigentlich die Idee von Schrägband um solche Kanten zu verschönern, sie kriegt es inzwischen auch ziemlich fein, aber es dauert dann eben doch immer viel länger als sie eigentlich erhoffen würde. Sie ist dabei sehr froh um das Reissverschlussfüsschen, inzwischen hat sie den Trick gelernt bei der zweiten Naht am Schrägband genau in den Falt an der ersten Naht zu nähen, was dann praktisch unsichtbar ist, zumindest wenn sie genau genug arbeitet. Ganz so perfekt wie wenn sie die zweite Naht von Hand unsichtbar näht ist es noch nicht, aber das Fräulein ist zufrieden mit dem Kompromiss zwischen Geschwindigkeit und Perfektion, und sie wird sich sicher noch verbessern.

Das Fräulein mag diese Stufe bei der Korsettherstellung sehr gerne, es ist fertig genäht, als Objekt ist es in sich Stimmig, es hat keine losen Enden, keine unfertigen Kanten; es hat ein grosses Eigengewicht, es ist solide, kräftig. Sie kann es in die Hände nehmen und richtig fühlen wie und was es ist. Es ist ein ganz besonderer Moment.

Inzwischen sind die Ösen auch schon eingeschlagen, 10 Paar schöne silberfarbene 5mm Ösen, und das Band zur Schnürung liegt auch bereit. Sie hat bloss eine Sorge, die Borte welche die Freundin gewünscht hat. Im Foto oben ist sie zu sehen, sie könnte ja schon hübsch eingesetzt werden. Aber das Fräulein glaubt überhaupt nicht das die Borte zum Korsett passen würde, viel mehr würde sie die Ruhe und das Gefühl in sich abgeschlossen zu sein welche das Fräulein beim betrachten des Korsetts jetzt empfinden zerstören.

Aber eben, da kann sie jetzt nicht viel machen. Morgen wird sie die Borte mal mit wenigen Stichen annähen und Vergleichsfotos machen, und dann hoffen das sie die Freundin überzeugen kann. Beim nächsten Korsett da freut sie sich schon, da kann sie dann völlig selbst und ohne Einschränkungen entscheiden.

Advertisements

4 Gedanken zu “Einmal Eng Geschnürt Bitte

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s