Zeichenübungen

Heute war D wieder im Stoffladen, sie hat nämlich weitere Projekte. Als erstes muss eine neue Handtasche her. Ihre jetzige aus schwarzem Leinen ist schon zwei Jahre alt, zwei Jahre die ihr ziemlich zugesetzt haben. Zum einen ist der Stoff zum Teil stark ausgebleicht, insbesondere dort wo D ihre Hand für gewöhnlich auflegt (D hat Alienschweiss – ihre beiden letzten Laptops haben starke Korrosionsschäden auf der Handauflage erhalten). Zum anderen ist der Stoff an etlichen Stellen durchgescheuert. Und zum dritten ist die Tasche der D inzwischen einfach zu klein geworden.

Es soll eine einfache Tasche zum umhängen werden, mit einem breiten Schulterband welches nahtlos in den Boden übergeht. Geöffnet wird sie mit einem langen Reissverschluss welcher auch an beiden Enden in das Schulterband über geht. Die Innenausstattung ist noch nicht definiert, wird aber relativ einfach bleiben. Und auf der Aussenseite wird ein schwarzer Schwan appliziert (Schwarz auf Schwarz, D hat immer die besten Ideen).

Um etwas Abwechslung zu schaffen soll es aber ein anderer Schwan sein als der aus dem Logo. Und er muss notgedrungen stark stylisiert werden. Dazu hat D eine ziemlich genaue Vorstellung im Kopf vom Effekt welcher der Schwan erzeugen soll. Jetzt müsste sie nur noch Zeichnen können. Deshalb sitzt sie jetzt seit über zwei Stunden da und zeichnet Schwäne, und inzwischen kommen ihre Zeichnungen dem Bild welches sie im Kopf hat doch recht nahe, und nehmen gleichzeitig eine Form an welche mit den gegebenen Materialien durchführbar ist.

Mehr davon wird es wohl erst nächste Woche geben, morgen fährt D zum Stammtisch, und am Sonntag hat sie ein Date mit ihrem Mann in einer (teilweise) veganen Eisdiele. Und zwischendurch sollte sie auch noch mal ein paar Stunden im Garten arbeiten.

 

Logbuch:

Einkauf: 2m schwarze Canvass, 3m schwarze sehr leichte Baumwolle, 1 Reissverschluss 60cm schwarz, 1000m schwarzes Garn

Advertisements

Logbuch 18.6.2015

1 Ufo erledigt: Knopfloch und Knopf genäht

Normalerweise hat D nicht viele Ufos rumliegen, aber bei dieser Hose war ihr die Kraft komplet abhanden gekommen, und seither war sie nie in einer Situation gewesen in welcher sie die wenige Arbeit einfach hätte erledigen können. Aber jetzt ist es geschafft, die Hose muss nur noch gesäubert und verpackt werden, dann kann sie zur Post. Eine Hose

Als nächstes kommt dann wohl eine Tasche an die Reihe, D braucht nämlich eine Neue, und sie hat schon ein paar Ideen.